Elternbriefe

Elternbriefe (56)

Frühstück für Frühaufsteher

Liebe Eltern,
sehr geehrte Damen und Herren,

viele Schülerinnen und Schüler sind aufgrund ungünstiger Busverbindungen
schon ab 07.00 Uhr an der Schule. Seit geraumer Zeit schon ermöglichen wir
es diesen Schülern das PZ als Warteraum zu benutzen. In diesem Zusammenhang
war es immer schon der Wunsch der Schule, dass den Wartenden die
Möglichkeit zu einem Frühstück gegeben wird. Die gute und enge Kooperation
mit dem Studentenwerk Dortmund ermöglicht es uns nun, dieses Angebot zu
realisieren.

weiterlesen ...

Elternbrief 7-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

wir bitten Sie, folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Krankmeldung

Da die Aufgaben, die unser Sekretariat erfüllen muss, ständig zunehmen, haben wir Maßnahmen beschlossen, das Sekretariat zu entlasten:

  1. Das Schülertelefon befindet sich nun auf dem Flur, sodass die Schüler nicht mehr im Sekretariat telefonieren müssen. Sollten Sie Ihr Kind während der Schulzeit telefonisch erreichen müssen, können Sie selbstverständlich weiterhin im Sekretariat anrufen.
  2. Ein erheblicher Aufwand entsteht durch die telefonische Annahme von Krankmeldungen. Aus diesem Grunde haben wir auf unserer Homepage ein Formular erstellt, mit dem Sie bitte ab sofort die Krankmeldung Ihrer Kinder melden. Wir würden uns freuen, wenn Sie ausschließlich von dieser Möglichkeit Gebrauch machen würden. Die Krankmeldung muss auch weiterhin bis zum Schulbeginn erfolgen.

Diese Krankmeldung ersetzt nicht die schriftliche Entschuldigung!

weiterlesen ...

Elternbrief 6-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

wir wenden uns heute an Sie, um Sie über eine Entwicklung zu informieren, die tief in das Schulleben unserer Schule eingreifen wird.

Hintergrund ist ein Gerichtsurteil, das den Lehrerinnen und Lehrern aller Schulen ihren Anspruch auf Vergütung von Reisekosten bei Dienstreisen erstmalig zusichert. Dieses Urteil führt dazu, dass Schulleiter Schulwanderungen und Schulfahrten nur dann noch genehmigen dürfen, wenn die Reisekosten gedeckt sind.

Das Problem entsteht nun dadurch, dass die der Schule zur Verfügung stehenden Mittel nicht erhöht werden, sondern auf dem bisherigen Niveau bleiben. Bisher waren wir in der Lage, den Kolleginnen und Kollegen, die Schulwanderungen und Schulfahrten begleitet haben maximal 20 % der tatsächlichen kosten erstatten konnten. Nicht selten mussten die begleitenden Lehrkräfte sogar auf eine vollständige Reisekostenerstattung verzichten. Es schließt sich also von selbst, dass die zur Verfügung stehenden Mittel in gar keinem Fall reichen werden. Da es uns Schulleitern nun aber untersagt ist, Genehmigungen auszusprechen wenn die Mittel nicht zur Verfügung stehen, bin ich gezwungen – wie alle anderen Schulleiter auch – allen Anträgen auf Wandertage, Exkursionen und Fahrten, bei denen Reisekosten entstehen, ab sofort die Genehmigung zu verweigern. Ein Ermessungs- und Entscheidungsspielraum wird den Schulleitern ausdrücklich nicht gewährt. Stattfinden können entsprechend einer Übergangsregelung die diesjährigen Studienfahrten sowie die Fahrt der bilingualen Klasse nach England, da hier bereits rechtsverbindliche Buchungen erfolgt sind.

Das Problem, das nun für die Schulen entsteht, ist nicht das Gerichtsurteil, denn die Lehrerverbände haben sehr lange darum gekämpft, dass die Wandertage und Fahrten als dienstliche Veranstaltung und nicht als Privatvergnügen anerkannt werden, für das die Kosten dann zum überwiegenden Teil selbst zu tragen sind. Das Problem ist die fehlende Aufstockung der Mittel, die sich aus diesem Urteil notwendig ergibt. Es ist zu hoffen, dass es an dieser Stelle noch zu einer grundlegenden Verbesserung der Situation kommt, da die Fahrtenprogramme der Schulen ein wichtiges Element der Ausbildung und des Schullebens sind und nicht einfach gestrichen werden können.

Wir als Schulleiter werden uns mit unseren Mitteln darum bemühen, das Fahrtenprogramm sicherzustellen. Wir bitten aber auch die Mitwirkungsgremien unserer Schule darum, die Situation zu thematisieren.

Mit freundlichen Grüßen

gez. gez.
U. Sprzagala Dr. D. v. Elsenau
Stellv. Schulleiter S c h u l l e i t e r

"Heinrich Heine - das letzte Ereignis von Rang" (Horst Janssen: 1929 - 1995)

weiterlesen ...

Elternbrief 5-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

Neu in unser Kollegium eingetreten sind

Ahnefeld, Johannes Mathematik, Sport
Keuneke, Alexa Englisch, Geschichte
Langenkämper, Nora Mathematik, Sozialwissenschaften
Langrock, Kerstin Musik, Latein
Omic, Anela Englisch, Erdkunde
Sip, Evelyn Biologie, Chemie

Da sich unsere Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter nun in ihrem Examenshalbjahr befinden, muss der von ihnen bereits erteilte bedarfsdeckende Unterricht in großen Teilen von anderen Fachkräften unterrichtet werden, wobei ich unseren Referendaren an dieser Stelle
herzlich dafür danken möchte, dass sie auf freiwilliger Basis noch einige Lerngruppen behalten.

Aufgrund dieses erheblichen Personalwechsels kommt es natürlich dazu, dass in allen Klassen und Stufen Fachlehrerwechsel stattfinden müssen. In einigen Fällen lässt sich nicht verhindern, dass Lerngruppen in recht kurzer Folge Fachlehrerwechsel mitmachen müssen. Die Einstellungspolitik des Landes NRW sowie die Gestaltung der neuen Lehrerausbildung wird aber auch auf Dauer nicht verhindern können, dass es Jahr für Jahr zu solchen Situationen kommt. Ich bitte deshalb um Ihr Verständnis.

Studien- und Berufswahlorientierung

Seit Januar 2013 haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, über unseren Studien- und Berufswahl- Twitterkanal wichtige Informationen und Termine als Kurznachrichten zu erhalten. Der Link zu dem Twitterkanal befindet sich auf unserer Homepage.

Auslandsaufenthalte

Unsere Schule unterstützt nachdrücklich die Möglichkeit, ein Auslandsschuljahr zu absolvieren. Um die Beratung in Fragen des Auslandsschuljahres intensivieren zu können, steht Ihnen Herr Lenz als Auslandsschuljahr-Beauftragter zur Verfügung.

Mobiltelefone

Die Schulkonferenz hat in zwei Beschlüssen nachträglich die Praxis der Schule bestätigt, Mobiltelefone, die im Bereich der Schule nicht ausgeschaltet sind, einzuziehen (Wegnahme nach § 53 SchG NRW). Wenngleich leider Gottes immer wieder einige wenige Eltern diesen Erziehungskonsens unterlaufen, so können wir uns doch durch die Unterstützung des Großteils der Elternschaft darauf zählen, dass wir damit u.a. die Nachhaltigkeit des Lernerfolges Ihrer Kinder sichern wollen. Hierfür möchten wir uns bei Ihnen herzlich bedanken.

Kalender

Um Sie auf unserer Homepage immer über die aktuellen Termine auf dem Laufenden halten zu können, haben wir den Kalender nun mit unserem Dienstkalender synchronisiert. Wir hoffen dadurch einen besseren Service liefern zu können.

Nächste Termine

Fototermine: 21. und 22. Februar 2013

Frühjahrskonzert

06. März 2013, Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.00 Uhr

Email-Adressen

Damit Sie für uns auf diesem Wege immer erreichbar sind, ist es notwendig, dass Sie Änderungen Ihrer Email-Adressen im Sekretariat angeben. Wir werden in den nächsten Tagen eine Liste der in unserem System bestehenden Adressen verteilen, damit Sie die Richtigkeit unserer Daten bestätigen können.

Mit freundlichen Grüßen

gez. gez.
U. Sprzagala Dr. D. v. Elsenau
Stellv. Schulleiter S c h u l l e i t e r

"Heinrich Heine - das letzte Ereignis von Rang" (Horst Janssen: 1929 - 1995)

weiterlesen ...

Elternbrief 4-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern,

wie angekündigt möchten wir Sie über die letzten Details der Projektwoche und einige weitere Termine und Ereignisse informieren.

Projektwoche

In der gesamten kommenden Woche wird der Unterricht als Projektunterricht organisiert. Sicherlich haben Sie längst von Ihren Kindern erfahren, an welchem Projekt sie teilnehmen werden. Es gibt Aushänge, die Klassenlehrer haben außerdem Übersichten für ihre Klassen. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 werden während des Projekts im Klassenverband betreut. Darüber hinaus finden klassen- und jahrgangsstufenübergreifende Projekte statt. Einige Projektgruppen werden zeitweilig auch außerhalb der Schule arbeiten.

Die Kernzeit der Projektarbeit liegt täglich von 9.00 – 12.00 Uhr, die tägliche Arbeitszeit beträgt
ohne Pausen 5 Zeitstunden.

Qualitätsanalyse - Informationsveranstaltung

Im Zusammenhang der bevorstehenden für alle Schulen in Nordrhein-Westfalen vorgeschriebenen Qualitätsanalyse findet am 18. Dez. 2012 um 17.00 Uhr im PZ eine Informationsveranstaltung für die Schulöffentlichkeit statt. Alle Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Neue Homepage

Wie einige von Ihnen schon sicherlich gemerkt haben, hat sich das Erscheinungsbild unserer Homepage geändert. Da unser Internetauftritt durch eine professionelle Firma gestaltet ist, ist sie jetzt technisch dem neuesten Stand der Technik angepasst, d. h. die Seite ist auch für Tablets und Smartphones optimiert. Inhaltlich werden wir uns weiterhin bemühen, möglichst aktuell zu sein.
Wir danken der Homepage-AG für ihren großen Einsatz.

Auslandsaufenthalte

Ein Schwerpunkt unseres Schulprogramms ist die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu weltoffenen und selbstbewussten Menschen. Ein wichtiger Aspekt dieser Erziehung ist es, möglichst viele Möglichkeiten anzubieten, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken. Mehrmonatige Auslandsaufenthalte stellen in diesem Zusammenhang einen wichtigen Baustein dar. Um Ihnen bessere Möglichkeiten zu geben, sich über die verschiedenen Angebote und Rahmenbedingungen solcher Aufenthalte zu informieren, hat Herr Lenz die Koordinationsfunktion für den Bereich Auslandsaufenthalte, Sprachreisen usw. übernommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. gez.
U. Sprzagala Dr. D. v. Elsenau
Stellv. Schulleiter S c h u l l e i t e r

"Heinrich Heine - das letzte Ereignis von Rang" (Horst Janssen: 1929 - 1995)

weiterlesen ...

Elternbrief 3-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

wir hatten heute die Vorbesprechung zur Qualitätsanalyse im Januar 2013. In dieser Qualitätsanalyse wird unsere Schule auf Herz und Nieren überprüft. Auch die Elternschaft wird in einer repräsentativen Befragung durch die Qualitätsprüfer und Qualitätsprüferinnen in das Verfahren eingebunden. Hierzu wird es eine Informationsveranstaltung geben, zu der wir alle interessierten Eltern herzlich einladen. Diese Veranstaltung findet statt am 17. Dezember 2012 um 17.00 Uhr im PZ.

Amiens

Es ist uns gelungen, den Schüleraustausch mit Amiens wieder zu beleben.
Die französischen Schüler werden in der Zeit vom 28.11.2012 bis zum 05.12.2012 nach Dortmund kommen. Der Gegenbesuch in Amiens soll in der Zeit vom 15.03.2013 bis zum 22.03.2013 stattfinden. Erfreulicherweise haben wir noch Plätze frei! Wenn Sie also Kinder in der Jahrgangsstufe 9, EPH oder Q 1 haben, bitte ich Sie, Zuhause zu besprechen, ob es nicht möglich ist, sich am Austausch zu beteiligen. Ich persönlich fände es außerordentlich schade, wenn es uns nicht gelingen würde, eine genügend große Anzahl an Schülern für diesen Austausch zu gewinnen. Diesem Elternbrief ist ein pdfInformationsschreiben zum Austausch beigefügt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern angenehme Herbstferien.

Mit freundlichen Grüßen

gez.
U. Sprzagala
Stellv. Schulleiter

gez.
Dr. D. v. Elsenau
S c h u l l e i t e r

weiterlesen ...

Elternbrief 2-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

hiermit möchten wir Sie über einige Neuerungen informieren:

Bundesjugendspiele

Auf der letzten Schulkonferenz haben die Eltern darum gebeten, zu erfahren, wie es mit den Bundesjugendspielen, die ja im letzten Jahr nicht stattgefunden haben, weitergehen soll. Der Vorsitzende der Fachkonferenz Sport nimmt zu dieser Frage wie folgt Stellung:
„Das letzte Leichtathletik-Sportfest hat am HHG im Schuljahr 09/10 am 12.07.2010 stattgefunden. Im darauf folgenden Schuljahr wurde der Sponsorenlauf maßgeblich durch die FK-Sport organisiert und durchgeführt. Seitdem war die Arbeit der FK-Sport durch Anpassung an die Einschränkung durch den Schwimmhallen- wie auch den Sporthallenumbau geprägt. Nach Abschluss der Arbeiten im letzten Schuljahr musste unter Zeitdruck die Umsetzung des neuen Kernlehrplans (KLP) erfolgen. Angesichts dieser Belastung hat sich dieFK-Sport entschlossen, keine weiteren Aufgaben zu übernehmen.
Im laufenden Schuljahr steht die Umsetzung des KLPan, welcher für die Jahrgänge 5/6 ein Leichtathletik-Sportfest sowie für den Jahrgang 9 ein Hochsprungmeeting vorsieht. Im Rahmen der Geschäftsverteilung innerhalb der Fachkonferenz werden dazu Mitglieder bestimmt, die die Entwicklung und Implementation dieser Veranstaltungen übernehmen. Dabei ist aber zu bedenken, dass diese Arbeiten ggf. ausgesetzt werden müssen, wenn sich weitere, dringendere Aufgaben eröffnen (es fehlt z.B. noch eine umfangreiche Fortbildung zum Thema „Leistungsbewertung"), da die übergreifende Fachkonferenzarbeit sehr wesentlich durch den umfangreichen Einsatz von Aushilfslehrkräften eingeschränkt ist."

weiterlesen ...

Facebook, Fluch oder Segen für unsere Jugendlichen

Auf Initiative der im Mittelstufengremium vertrenen Eltern entstand die Idee ein Elternforum für alle interessierten Eltern zu folgendem Thema anzubieten:

Facebook, Fluch oder Segen für unsere Jugendlichen!
Die Veranstaltung findet statt am:
Donnerstag, den 27.09.2012
um 19:00 Uhr
Im Pädagogischen Zentrum des Heinrich-Heine-Gymnasium (PZ).

An diesem Abend stehen Ihnen zwei Referenten zur Verfügung:

Herr Sarx (ein Kollege unserer Schule) wird berichten über den allgemeinen Umgang mit dem Internetportal Facebook
Herr Beisemann (Kriminalpolizei Dortmund) wird über rechtliche Bestimmungen / Jugendschutz / Cybermobbing referieren
Die Moderation übernimmt Herr Dr. von Elsenau.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und eine lebhafte Diskussion.

Das erste reguläre Mittelstufengremium wird nach den Herbstferien am 30.10.2012 um 19:00 Uhr im Raum P0 stattfinden.

Mit freundlichen Grüßen
I. Kleiböhmer / A. Osterhoff

 

 

weiterlesen ...

Elternbrief 1-2012/13

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Eltern,

das neue Schuljahr hat nun begonnen und wir übermitteln Ihnen und Ihren Kindern hierfür die besten Wünsche.

Schülerzahlen:

In diesem Schuljahr starten wir wieder mit vier neuen 5er Klassen. Unsere Schule wächst weiter. Zurzeit besuchen 888 Schülerinnen und Schüler das HHG.

Personalia:

Zum Ende des letzten Schuljahres haben wir die Kollegen Herrn Bremke, Herrn Hülsmann und Herrn Ellwart in den Ruhestand verabschiedet. Die Schule gewechselt hat Herr Breilmann. Wir danken ihnen für ihre Leistungen und ihr Engagement.

Wir begrüßen als neue Lehrkräfte:
Frau v. Fürstenberg (Französisch, ev. Religion)
Herrn Müller-Görgner (Musik)
Frau Swetlik (Französisch, Englisch)

Als Vertretungslehrkraft eingestellt wurde:
Herr Dörsing (Deutsch, Sport)

Seit dem 1.8.2012 ist Herr Sprzagala als Nachfolger von Herrn Bremke Stellvertretender Schulleiter unserer Schule. Herr Sprzagala unterrichtet seit 1991 Deutsch und Mathematik und ist u. a. seit vielen Jahren Jahrgangsstufenleiter und Mitglied der erweiterten Schulleitung. Außer den für Schulleitungen selbstverständlichen Arbeiten ist er im Rahmen des Geschäftsverteilungsplans im Aufgabenschwerpunkt als Verwaltungschef eingesetzt. Näheres entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.