News

Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald September 2021 Empfehlung

Die Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald in der EF sollte zwei Ziele verfolgen: Die Fahrt sollte den jungen Menschen, die gerade erst in die Oberstufe gekommen sind, ein dunkles Kapitel der Deutschen Geschichte vor Augen führen und es sollten ihnen auch die Gelegenheit für ein Kennenlernen in der neuen Stufe geben. Leider konnten wir erst ein Jahr später in der Q1 starten, aber durch die lange Phase des Distanzunterrichts waren beide Ziele noch sinnvoll. 

Am 08.09.2021 ging es mit einjähriger Verspätung endlich los. Der erste Halt war Weimar, wo die politische Veränderung Deutschlands nach der Kaiserzeit bei einer Führung durch die Stadt und in einem Museum erfahren werden konnte. Hier wurde deutlich, wie die politische Stimmung in Deutschland die nachfolgende Herrschaft der Nationalsozialisten erst möglich machte.

Untergebracht waren wir in der Jugendherberge in Ilmenau, die eine Fahrtstunde von Weimar entfernt liegt. Hier waren außer uns keine anderen Gäste, was das Gemeinschaftsgefühl noch einmal bestärkte.

Am zweiten Tag wurde die Gedenkstätte Buchenwald besucht. Da keine Führung zur Verfügung stand, haben die Schülerinnen und Schüler das Gelände und die Ausstellung mit einem Guide über eine App erkundet. Ihre Eindrücke und Kommentare wurden digital gesammelt und können im Padlet unten eingesehen werden. 

Am letzten Abend haben alle zusammen den Film „Der Fall Collini“ im Kino in Ilmenau angesehen, der noch einmal eindrücklich zeigte, dass die NS-Zeit bis heute nachwirkt.

Medien

Made with Padlet

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.