News

News (62)

Erasmus+-Projekt: Qualitätsiegel im Schulbereich für das HHG „Die Welt im Klassenzimmer – Ausbau digitaler Medien im Unterricht“

  • Publiziert in News

Elf Lehrerinnen und Lehrer des Heinrich-Heine-Gymnasiums haben sich im Schuljahr 2018/19 auf den Weg zu verschiedenen Zielen in Europa gemacht, um sich im Bereich des Einsatzes von digitalen Medien im Unterricht fortzubilden. Finanziert wurden diese Reisen durch ein Erasmus+-Projekt.

Im November 2017 wurde auf einer Lehrerkonferenz ein Projekt zur Digitalisierung des Unterrichts vorgestellt. Für einen modernen Unterricht war es neben der Ausstattung der Räume mit Beamern und der Klassen mit IPads auch notwendig sich damit auseinander zu setzen, welche neuen pädagogischen Möglichkeiten sich daraus für den Unterricht ergeben. Damit war deutlich geworden, dass sich das Kollegium weiter fortbilden muss.

Daraus formierte sich eine Projektgruppe von elf Lehrerinnen und Lehrern, die sich auf den Weg machen wollten, ihre Fähigkeiten in diesem Bereich zu erweitern. Ein Antrag  beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) wurde gestellt und im Mai 2018 kam die gute Nachricht, dass das Projekt und die Fördergelder bewilligt wurden. Mit der Antragstellung, Koordination des Projektes und der Verwaltung des Budgets wurde Frau Born beauftragt. Innerhalb eines Schuljahres wurden Fortbildungen in Irland, Italien, Griechenland, Türkei, Portugal und Frankreich (Guadeloupe) besucht. Das neu erworbene Wissen wurde in einer Pädagogischen Konferenz an das Kollegium weiter gegeben und wird auch weiterhin in kleinen Fortbildungen verbreitet.

Neben neu erworbenem Wissen zur Nutzung von digitaler Technik berichten die teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen aber besonders begeistert von der großartigen Erfahrung mit Lehrerinnen und Lehrern aus ganz Europa zusammen zu arbeiten und sich auszutauschen. Es gab viele Gespräche über die unterschiedlichen Schulsysteme und die verschiedenen Bedingungen in den einzelnen Ländern. Trotz vieler Unterschiede gab es aber auch viele Gemeinsamkeiten und alle einte die Begeisterung über ein geeintes Europa, das solche Treffen möglich macht. Aus den neuen internationalen Kontakten ergaben sich auch schon Anfragen für gemeinsame internationale Projekte, von denen sich vielleicht auch einige in Zukunft verwirklichen lassen.

Auch wenn das Projekt beendet ist und die Reisen und Fortbildungen der Lehrerinnen und Lehrer beendet sind, so geht es doch weiter. Jetzt profitieren die Schülerinnen und Schüler von der Wissenserweiterung des Kollegiums, denn durch den Einsatz digitaler Medien erhält nun die Welt Einzug im Klassenzimmer.

Der Abschlussbericht des Projektes wurde mit 85 von 100 möglichen Punkten bewertet. Wir freuen uns über die tolle Nachricht, dass das HHG mit dem „Erasmus+ - Qualitätssiegel im Schulbereich“ ausgezeichnet wird. Damit gilt unser Projekt als Beispiel guter Praxis im Hinblick auf Projektdurchführung, Ergebnisse und Qualitätskriterien

weiterlesen ...

Zusätzliche AG: Selbstverteidigung und Judo

  • Publiziert in News

Für die Klassen 5 und 6 gibt es zusätzlich zum vielfältigen Profil II-Angebot die AG "Selbstverteidigung & Judo".

Sie findet immer Donnerstags in der 8. und 9. Stunde statt.

weiterlesen ...

FLASHBACK UND STATUS QUO

  • Publiziert in News

Das HHG blickt auf tolle Momente der Verabschiedung zurück und ist gespannt auf das, was die Zukunft bringt!

Liebe Schulgemeinde,
am 1.8.2019 ist Herr Dr. von Elsenau in den Ruhestand getreten. Er tat dies durchaus mit Bedauern, wie wir alle bei den unterschiedlichen Verabschiedungsfeierlichkeiten gemerkt haben. Diese Feiern zeigten alle den großartigen Zusammenhalt zwischen den Beteiligten und die enge Bindung von Herrn Dr. v. Elsenau an diese Schule.
Als stellvertrender Schulleiter obliegt es zur Zeit mir, die Geschäfte zu führen. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren Herr Frotscher, Frau Hüttner, Frau Köhnen und Herr Dr. Regner haben einen großen Teil von Schulleitungsaufgaben übernommen, sodass wir optimistisch sind, den Zeitraum ohne Schulleiter*in so zu bewältigen, dass alles Unterrichtliche wie gewohnt erledigt wird. Die Situation tritt ja auch nicht unerwartet ein. An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Dr. v. Elsenau, der bis zum letzten Arbeitstag energisch und umfangreich daran gearbeitet hat, den Übergang möglichst problemlos zu gestalten.
Das Verfahren zur Neubesetzung der Schulleiter*innenstelle sieht vor, dass sich alle Kandidatì*nnen bei der Schulkonferenz vorstellen. Die entsprechende Schulkonferenz wird am 9.9.2019 stattfinden.
Ich wünsche Ihnen für das Schuljahr alles Gute.
U. Sprzagala (StD; V. i. A.)

(29.08.2019)

weiterlesen ...

Hitzefrei...

  • Publiziert in News

Liebe Eltern und Schüler der Klassen 6-9,
am ersten Schultag soll es sehr heiß werden, daher werden wir den Unterricht um 12 Uhr beenden.
Dies gilt nicht für die Sek II.
Der Unterricht für die neuen 5er geht von 10.30 (Gottesdienst, bzw. 11.15 Uhr) bis 14 Uhr (ab Mittag in kühleren Räumen).

weiterlesen ...

Nachprüfungen 2019

  • Publiziert in News

Die Nachprüfungen finden an folgenden Terminen statt:

Montag, der 26.08.2019: Schriftliche Nachprüfungen ab 8:15h im Raum G 03
Dienstag, der 27.08.2019: Mündliche Nachprüfungen ab 8:00h

Alle Prüflinge bitten wir die folgenden Hinweise zu beachten:
Achtet am Montag auf den Aushang mit den genauen Terminen für die mündlichen Prüfungen am Dienstag (Zeit und Ort).
Bitte denkt daran, dass ihr Dienstag pünktlich zum Vorbereitungsraum kommen müsst (da ihr 15 Minuten Vorbereitungszeit in der Sek I habt, seid bitte ca. 20 Min. vor dem Prüfungstermin am Vorbereitungsraum)
Bei Nachfragen wendet euch bitte an uns. Ihr findet uns im Lehrerzimmer oder im Raum V 01.

Wir wünschen allen betroffenen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg!

N. Poschmann/ E. Dullat/ A. Osterhoff

weiterlesen ...

Die Freude ist groß über die neuen Motorroller der zukünftigen Mofa-AG.

  • Publiziert in News

V.l.n.r. Herr Winter (AG-Leiter), Herr Schieferstein (ProFiliis), Herr Fehlauer (Förderverein), Herr Dr. von Elsenau (Schulleiter) und Herr Wolff (Volksbank Mengede) nahmen mit Schülerinnen und Schülern die neuen Roller in Empfang.
Aufgrund einer Umstrukturierung des Angebots im Fredenbaumpark drohte das Aus für die Mofa-AG am Heinrich-Heine-Gymnasium.
Durch die vereinte finanzielle Unterstützung der Volksbank Mengede, der Stiftung ProFiiliis, Herrn Klaus Volkmann und des Fördervereins, konnten schuleigene Motorroller angeschafft werden.
Für die Möglichkeit gleich vier neue Fahrzeuge für die AG zu erwerben, dankt das HHG insbesondere Motorrad Schlüter wegen des guten Angebots, das auch eine umfangreiche Sicherheitsausstattung umfasst.
Die Mofa-AG ist ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrserziehung am HHG und ermöglicht den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 ihre theoretische und praktische Ausbildung zum Erwerb ihrer Mofa-Prüfbescheinigung zu machen.

weiterlesen ...

Wasserspender

  • Publiziert in News

In der letzten Woche konnten wir unseren neuen Wasserspender offiziell einweihen. Ab sofort können sich alle Schülerinnen und Schüler des HHG ihr Trinkwasser in verschiedenen Sorten selbst zapfen. Zur Auswahl stehen stilles Wasser sowie Wasser mit verschiedenen Mengen Kohlensäure.
Wir freuen uns, auf diesem Wege die Wasserversorgung der Schülerschaft zu unterstützen und zugleich den Verbrauch an Einwegplastikflaschen zu verringern.

Passend zum neuen Wasserautomaten bieten wir ab sofort auch unsere exklusive HHG-Trinkflasche an. Diese Mehrwegflasche ist auslaufsicher, schadstofffrei. kohlensäuregeeignet und spülmaschinenfest. Mit ihrer großen Öffnung lässt sie sich zudem ideal befüllen.
Die Flasche kann für 6,00€ beim pädagogischen Personal in der INSEL (Schülerbibliothek) erworben werden.

weiterlesen ...

Einweihung Bruderkuss

  • Publiziert in News

Am 17.05.19, dem internationalen Tag gegen Homophobie, haben wir gemeinsam mit Vertreter*innen der Albert-Schweitzer-Realschule unser neues Kunstwerk im Speisesaal der Mensa eingeweiht. Auf Initiative der Schülervertretungen und mit finanzieller Unterstützung durch den Förderkreis am HHG, wurde ein außergewöhnliches Bild geschaffen, welches nicht nur die Verbundenheit beider Schulen, sondern auch ein Statement gegen Homophobie ausdrückt.

Angelehnt an den berühmten Bruderkuss zwischen Honecker und Breschnew, der im Werk des Künstlers Dmitri Wrubel an der Berliner Mauer verewigt wurde, ist ein großflächiges (3m x 4,5m) Kunstwerk erschaffen worden, welches den Kuss zwischen Heinrich Heine und Albrecht Schweizer darstellt.

Das 1990 entstandene Graffito benannte benannte Wrubel „Mein Gott, hilf mir, diese tödliche Liebe zu überleben“. In Anlehnung gaben wir unserem Bild den neuen Titel „Gott, hilf mir, diese törichten Grenzen zu überwinden“.
Als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ freuen wir uns über die bisher so positiven Rückmeldungen, sehen uns in der Arbeit gegen Homophobie gestärkt und auf dem richtigen Weg zur „Schule der Vielfalt“.

Besonderer Dank gilt für die Umsetzung der Theatermalerin Marlene Soester sowie unseren Schülern Hanna Haake und Lithushan Kiritharan.

weiterlesen ...

Verkehrserziehung am HHG mit ADAC

  • Publiziert in News

Das Programm "Achtung Auto" trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schülern
- vor allem der Jahrgangsstufen 5 und 6 - kritische Situationen im alltäglichen Straßen-
verkehr zu verdeutlichen. Sie sollen Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes
Handeln richtig reagieren.
Am 15., 16. Und 17. 5 hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 die Ge-legenheit, mit Herrn Hellmer vom ADAC und mit ihrem Verkehrserzieher, Herrn Winter, beziehungsweise mit ihren KlassenlehrerInnen reale Verkehrssituationen handlungsori-entiert zu erleben. Die Kinder lernen vor allem durch praktische Übungen und Demonst-rationen. Sie erleben den Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg, auch in Abhängigkeit von verschiedenen Fahrbahnzuständen, und können so den Anhalteweg
von Fußgängern und Fahrzeugen besser einschätzen. Sie lernen auch die Gefahr der
Ablenkung durch Smartphone und Kopfhörer kennen.
Als Mitfahrer im ADAC Aktionsauto lernen sie bei einer Vollbremsung die lebensrettende
Bedeutung der ordnungsgemäßen Sicherung im Fahrzeug kennen.
Die Aktion "Achtung Auto" wird mit finanzieller Unterstützung von Michelin
durchgeführt. Pro Jahr nehmen an diesem Programm bundesweit über 130.000
Schülerinnen und Schüler teil.

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.