Ruder-AG

Heinrich-Heine Ruderer vertreten NRW beim Bundesfinale Empfehlung

Heinrich-Heine Ruderer vertreten NRW beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin vom 23.—27.9.

Am Sonntag, den 23.9. geht es für die Ruderer Julian Garth, Henri Hiller, Jonas Helbing, Maurice Baack und Steuermann Philip Garth auf die Reise nach Berlin. Die Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums vertreten das Land NRW im Schüler-Gig-Doppelvierer. Nach dem erfolgreichen Sieg in Essen freuen sie sich nun darauf, sich mit anderen Schülermannschaften aus Deutschland zu messen und um den Bundessieg zu rudern. In den letzten Wochen wurde kräftig trainiert, Bootseinstellungen wurden korrigiert und extra Trainingseinheiten, sogar in den Sommerferien wurden absolviert.

Am Sonntagmorgen werden die Schüler sich mit Herrn Ahnefeld auf ihren Weg in die Hauptstadt machen, wo sich mit der alten Olympia Strecke von 1936 in Grünau eine ganz besondere Regattastrecke befindet. Nachdem am Montag noch die Möglichkeit besteht, einige Einstellungen am Ruderboot vorzunehmen und eine letzte Trainingseinheit zu absolvieren, wird es im Vorlauf am Dienstag dann ernst. Hier wird entschieden, wer sich direkt für das Finale am Mittwoch qualifiziert oder wer in den sogenannten Hoffnungslauf kommt, der wiederum einen Einzug ins Finale ermöglichen kann. Das Finale zu erreichen wäre für unsere Schule ein großer Erfolg.

Die Ruderer und das ganze HHG sind gespannt. Wir drücken unseren Jungs die Daumen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok