Doppelprofil

Doppelprofil (Profilbereich I und II)

Neben fachlichen Kompetenzen müssen die Schülerinnen und Schüler in der heutigen Zeit eine Vielzahl übergeordneter methodischer Kompetenzen erwerben und einüben.

Die Einführung des Doppelprofils mit den Profilbereichen I und II ermöglicht es unseren Schülerinnen und Schülern, diese übergeordneten Kompetenzen möglichst individuell und durch eigene Interessen geleitet zu erwerben.

Das bedeutet konkret, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 am Heinrich-Heine-Gymnasium verpflichtet sind, aus dem Profilbereich I mit den inhaltlichen Angeboten „Englisch bilingual“, MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), GeWi (Geisteswissenschaften) und MuV (Musikprofil für Vokal- und Instrumentalausbildung) einen Schwerpunkt auszuwählen. Die Wahl erfolgt mit Ausnahme des Profils „Englisch bilingual“ nach einer kurzen Kennenlernphase.

Neben profilspezifischen fachlichen Kompetenzen werden dann im Profilbereich I auch kursübergreifend Sprach- und Lesekompetenz, Methoden- und Medienkompetenz, Selbst- und Sozialkompetenz sowie Urteilskompetenz vermittelt.

Aus dem breit gefächerten Profilbereich II können die Schülerinnen und Schüler einen weiteren Schwerpunkt nach ihren eigenen Interessen auswählen, sind dazu aber nicht verpflichtet.