Events (62)

Sally Perel am HHG 2018

Zum zweiten Mal konnte das Heinrich-Heine-Gymnasium mit Unterstützung des Fördervereins Sally Perel, den israelischen Autor deutscher Abstammung, dem es als Hitlerjunge Salomon gelungen war, seine Jüdische Identität zu verbergen und so den Nationalsozialismus zu überleben, begrüßen. Mehr als 500 Schülerinnen und Schüler hörten seine Geschichte und hatten Gelegenheit ihm persönliche Fragen zu stellen. Sally Perel forderte die Schülerinnen und Schüler auf, als Zweitzeugen seine Lebensgeschichte weiterzutragen und somit dazu beizutragen, dass es nie wieder dazu kommt, dass Menschen aufgrund ihrer Abstammung, Hautfarbe oder Religion verfolgt werden.

weiterlesen ...

Elternsprechtag mit Guildo Horn

Am Dienstag (21.11.2017) hieß es „Bühne frei für Guildo Horn“ und das am Elternsprechtag.
Guildo Horn kam mit seiner Band und sang gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern bekannte Lieder im PZ unserer Schule.
Im Anschluss gab es noch eine Autogrammstunde und nette Gespräche.
Der gesamte Aktiontag, von dem wir ein Teil sein durften, wurde vom WDR 4 begleitet und in einem Video zusammengeschnitten.
Dieses kann unter folgendem Link angeschaut werden: https://www1.wdr.de/mediathek/video/radio/wdr4/video-wdr--singt-mit-guildo-der-mitsing-spass-mit-guildo-horn-100.html

Für die Teilnahme und tatkräftige gesangliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

weiterlesen ...

Ausstellungseröffnung „HHG on Wodan Street“

Ganz der Tradition entsprechend, wurde auch in diesem Jahr die Ausstellung „HHG on Wodan Street“ mit einer kleinen feierlichen Vernissage eröffnet. Bei dieser werden wie in den Jahren zuvor ausgewählte Arbeiten der Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums in den Geschäften der Wodanstraße in Dortmund-Nette gezeigt. Die Ausstellung fungiert dabei als Möglichkeit einen interessanten Einblick in den Kunstunterricht des HHGs zu gewähren und die Schülerarbeiten in besonderem Maße zu würdigen. Sie werden vom 20. März bis zum 26. April in den Schaufenstern und Läden der Wodanstraße zu begutachten sein. Die Themenstellung der Arbeiten, sowie die Zuweisung zu den Kursen und Klassen wird mithilfe kleiner Schaubilder erklärt.

Unter der Anleitung der Kunstlehrerinnen und -lehrer Frau Born, Herrn Dr. Brenk, Frau  Pappert, Herrn Preukschat, und Frau Treppner sind Zeichnungen, Malereien und Assemblagen entstanden, die gelegentlich nachdenklich machen, wie zum Beispiel die Bilder zum Thema „Selfies, die die Welt nicht sehen will“, gegebenenfalls bedingt durch bewusste „Unkenntlichkeit“ irritieren, teilweise ausdrucksvoll und experimentell und manchmal einfach nur schön, stets aber sehr gelungen sind.

Trotz des leichten Regenwetters wurde die Ausstellung wie gewohnt mit Musik und einem kleinen Buffet eröffnet. Aufgrund der Vorbereitungen für das Frühjahrskonzert am kommenden Donnerstag konnte die musikalische Untermalung dieses Mal nicht von den Schülerinnen und Schülern selbst ausgeführt werden, dank Anna Papperts grandioser Stimme und Herrn Brenks und Herrn Preukschats Geschick mit Gitarre und Cajon aber dennoch eindrucksvoll umgesetzt werden. Zudem lauschten die Schülerinnen und Schüler im Anschluss gespannt den Reden des Inhabers der Apotheke, Herr Mönninghoff, sowie des stellvertretenden Schulleiters Herr Sprzagala, welche sich abermals für die erfolgreiche Zusammenarbeit der Geschäfte mit der Schule bedankten und vor allem die vielfältigen Arbeiten der Schülerinnen und Schüler herausstellten und überaus lobten.

weiterlesen ...

Lesung für die Jahrgangsstufe 9

Ich sagte meine Meinung gegen Nazis, das hätte mich fast umgebracht."

"Drei Steine" erzählt die autobiografische Geschichte von Nils Oskamp, der in den 80er Jahren in Dortmund-Dortsfeld Opfer rechter Gewalt.

Mehr Info unter: dreisteine.com

weiterlesen ...

Exkursion der Eph zu einer WDR-Produktion: „70 Jahre NRW – Unser Land“

Exklusiv für unsere Schülerinnen und Schüler der Eph hat der WDR am Freitag, den 09.09.2016, zu einer Kinovorführung ins Kino im Depot eingeladen. In diesem Jahr wird unser Bundesland 70 Jahre, und zu diesem Anlass zeigte der WDR (Redaktion „Planet Schule“) einen interessanten Film über dieses Ereignis und unser schönes Land. Moderiert wurde der Event von der 1Live-Moderatorin Tina Middendorf. Im Anschluss an den Film gab es eine kurze Feedbackrunde, und die Schülerinnen und Schüler konnten ein Autogramm von der bekannten Moderatorin ergattern. Ein Drehteam des WDR hat diese Veranstaltung zudem aufgezeichnet und in der Lokalzeit ausgestrahlt.
Wie mit den Veranstaltern schon besprochen, wird es in nächster Zeit weitere solcher Veranstaltungen geben, zu denen wir wieder herzlich eingeladen werden. Nach Rücksprache mit dem Verantwortlichen dieser WDR-Produktion, Herrn Andreas Hötter, zeigten sich die Veranstalter sehr erfreut über die rege Teilnahme, das hohe Interesse an diesem Film und das souveräne und angemessene Auftreten unserer Schülerinnen und Schüler. Hier zeigte sich wieder einmal, wie stolz wir als Lehrerinnen und Lehrer auf sie sein können.
Ein Dank gilt den mitgefahrenen Kolleginnen und Kollegen Frau Wöhl-Beer, Frau Robens, Frau Sikora, Herrn Kallenbach und Herrn Lenz, die sich während der Exkursion um einen reibungslosen Ablauf gekümmert haben.

In diesem Sinne: Wir freuen uns auf ein nächstes Mal!

weiterlesen ...

Pauker im Packeis

Mittwoch, 13. April 2016, 19 Uhr

Der Lehrer für Biologie und Chemie am Heinrich-Heine-Gymnasium begleitete 2013 als Gastwissenschaftler eine Antarktis-Expedition des Alfred-Wegener-Instituts auf dem deutschen Forschungseisbrecher „Polarstern". Sie führte von Punta Arenas in Chile nach Kapstadt in Südafrika in den antarktischen Winter. Neben der aktiven Teilnahme an der Polarforschung hat Dr. Nitsch seine Eindrücke an Bord in Konzepte für den naturwissenschaftlichen Unterricht am HHG umgesetzt.
Ein spannender Reisebericht aus dem „Ewigen Eis"„.

weiterlesen ...

Tag der offenen Tür / Ehemaligentreffen am HHG

zirkus 1Am Samstag, dem 23. Januar 2016, lädt das Heinrich-Heine-Gymnasium zum Tag der offenen Tür ein.

Auf dem Programm stehen Mitmach-Unterricht, Führungen durch das Gebäude, Präsentationen aus den Bereichen der Naturwissenschaften, Sport und Musik und vielfältige Workshops aus unserem AG-Angebot (Rudern, Klettern, Schach, Zirkus).

Die Begrüßung der Grundschul-Gäste findet um

9.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum statt.

Nach den folgenden Schnupperstunden für die Grundschulgäste bieten wir dann ab 11 Uhr einen tieferen Einblick in das Heinrich-Heine-Gymnasium.

Das traditionelle Ehemaligen-Treffen / bzw. -Turnier findet an diesem Tag von 14 Uhr-18 Uhr statt.
Auch hier sorgen für das leibliche Wohl unsere Abiturienten.

Wir freuen uns sehr auf viele neue, aber auch 'altbekannte' Gesichter!!!

Detlef von Elsenau
(Schulleiter)

pdfDen Programmablauf können Sie als PDF-Dokument herunterladen!

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok