MINT

Roboter-Fußball im PZ Empfehlung

Am 05.05. war das PZ des Heinrich-Heine-Gymnasiums Austragungsort der Roboterfußball-Wettbewerbe der WRO (World Robot Olympiad). Über 40 Roboter-Begeisterte aus Nord- und Westdeutschland traten in 16 Teams gegeneinander an, um sich für das Deutschlandfinale in Passau zu qualifizieren. Eröffnet wurde das Event von Oberbürgermeister Sierau und Herrn Dr. von Elsenau. Nach der Auslosung der Paarungen ging es in die Bauphase, denn bevor die Spiele starten konnten, mussten die Roboter eines Teams zunächst zusammengebaut werden.
Beim Roboterfußball spielen je nach Kategorie ein (Starter) bzw. zwei (Football Category) LEGO Roboter pro Team nach bekannten und roboterspezifischen Regeln Fußball. Durch den Tag führte insbesondere Herr Sarx, der von Herrn Boegershausen und Frau Kost unterstützt wurde. Besonderer Dank gilt auch Herrn Menzel und Frau Krokowski sowie den Schülerinnen und Schülern aus der Q1, die sich als Schiedsrichter und Helfer bewährt haben.

Nach spannenden und teilweise hart umkämpften Spielen standen gegen 16.30 Uhr die Sieger fest: In der traditionellen Football Category haben sich die „LeoSocceros1“, „LeoSocceros2“ aus Aachen und die „JumpBirds“ aus Werden für das Deutschlandfinale qualifiziert, bei den „Starter“ sind die Teams „JumpSpider“ (Werden) und „Liege1“ (Aachen) eine Runde weiter.

Die Teams der HHG Roboter AG treten wie in den letzten Jahren in der Regular Category der WRO an. Dieser Wettbewerb wird am 12.05. im Helmholtz-Gymnasium ausgetragen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok