Dänemark

RYSMUN

Sehen Sie sich die eingebettete Bildergalerie online an unter:
https://heinrichheinedo.de/angebote/international/daenemark/item/805-rysmun#sigProId4670746154
Fünf Schülerinnen und Schüler des Heinrichs-Heine Gymnasiums sind als Delegation nach Kopenhagen gereist, um am Model United Nations (MUN) teilzunehmen. Hier treffen sich Schüler aus der ganzen Welt, um die UNO nachzuspielen und reale Konflikte in der Welt zu diskutieren, in Komitees Vorschläge für Lösungen zu erarbeiten und in einer Generalversammlung zu verabschieden. Spannend ist dabei, dass man niemals sein eigenes Land vertritt und in dem Komitees auch die Position dieses Landes einnehmen muss, auch wenn sie nicht der eigenen Meinung entspricht. Zum Beispiel ist es vielleicht nicht einfach im Ukraine-Konflikt die Position Russlands einzunehmen, wenn sie nicht der eigenen Meinung entspricht.

Eröffnung der RYSMUN Tagung:

Die Schulleiterin unseres Partnergymnasium Gitte Transbol:

 

Der Veranstalter ist unsere Partnerschule Rysensteen in Kopenhagen, daher auch der Name RYSMUN. Sie haben Delegationen aus der ganzen Welt eingeladen und es sind Schülerinnen und Schüler aus Ägypten, der Türkei, Argentinien, Indien, Spanien, Russland und Deutschland angereist. Es ist also wirklich eine internationale Veranstaltung, die natürlich verlangt, dass sich alle auf Englisch miteinander verständigen. Dies ist schließlich auch die Sprache in der UNO. Auch das strenge Prozedere der UNO wird ebenso eingehalten wie ein diplomatischer Dresscode (dunkler Anzug, Kravatte).

Für unsere Schule nehmen Teil:
Anja Biermann, sie vertritt das Land Pakisten im UNEP-Komitee. Hier wird das Flüchtlingsproblem diskutiert, das aufgrund des Klimawandels entsteht.
Noah Michael ist in dem selben Komitee, vertritt aber das Land Pakistan.
Elyzaveta Gagarkina ist im UNPBC-Komitee. Hier wird über den Konflikt zwischen Pakistan und Israel diskutiert. Sie vertritt dabei die Position Chinas.
Robert Hengemühle ist im DISEC-Komitee und vertritt die Position der USA. Sie beschäftigen sich mit dem Syrien-Konflikt.
Olivia Pollok ist Mitglied im Security Council, dem vielleicht mächtigsten Komitee. Sie hat die Position des Iraks zum Thema Nukleare Sicherheit zu vertreten.
Obwohl die gesamt Veranstaltung nur ein Modell der UNO darstellt, erfährt sie viel Aufmerksamkeit. Das zeigt sich beispielsweise darin, dass der zukünftige Leiter der Generalversammlung der UN Mogens Lykketoft die Eröffnungsrede gehalten hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.