Dänemark

Dänemarkaustausch 2017 Empfehlung

Sechs erlebnisreiche und interessante Tage hat eine Gruppe von 29 Schüler/innen der Q1 und zwei begleitende Lehrer/innen in Kopenhagen verbracht, um an einem seit über 20 Jahren aktiven Austausch teilzunehmen. Die Unterbringung in dänischen Gastfamilien hat uns einen direkten Einblick in den Alltag der Schüler/innen unserer Partnerschule, dem Rysensteen-Gymynasium gegeben. So nahmen wir natürlich auch an ihrem Unterricht teil, der sich bisweilen von unseren Vorstellungen sehr unterscheidet.

Kopenhagen erschien uns als eine weltoffene, freundliche und sehr vielseitige Stadt, in der äußerst viele Menschen mit Fahrrädern unterwegs sind, eine große Zahl alternative Restaurants und Läden einladen und beeindruckende architektonische Gegensätze zwischen Tradition und Moderne sichtbar werden. Unser Programm war recht ehrgeizig: Interessant und kommunikativ verlief nach unserem Schulbesuch eine Wertedebatte zwischen uns Deutschen und unseren dänischen Partnerschüler/innen. Fragen, wie „was ist eigentlich jeweils typisch für unser Land?“, „wie lernen wir jeweils in unseren Schulsystemen?“ oder „welche Hausordnungen gibt es in unseren Schulen?“ wurden diskutiert – hauptsächlich auf deutsch, wenn es komplizierter wurde auf englisch. Neben privaten Unternehmungen mit unseren dänischen Gastgebern haben wir als „deutsch-dänisches Projekt“ den königlichen Palast Christiansborg und – dazu im Kontrast - den selbstverwalteten und durch alternative Lebensweisen gekennzeichneten Stadtteil Christiana besichtigt. Einen ganzen Tag haben wir in Helsingör, außerhalb von Kopenhagen verbracht, um auf den Spuren von Hamlet in dem Schloss Kronborg zu wandeln – der Ort, an dem Shakespeare seine berühmte Tragödie stattfinden ließ. Auch einigen Museen statteten wir einen Besuch ab und haben dabei viele spannende Geschichten und Kunstwerke wahrnehmen können.
Alle haben nach dieser Woche über dicke Beine und platte Füße geklagt und doch sind wir uns allesamt einig eine wunderschöne Zeit mit vielen Eindrücken von unseren europäischen Nachbarn verbracht zuhaben.

Mehr in dieser Kategorie: « RysMUN 2017